Datenschutz Einstellungen

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Alle akzeptieren“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Hier finden Sie auch weitere Informationen.
Baustellenmarketing

Konfliktfreies Planen und Bauen

Stimmungsbarometer Mainfranken

Baustellenmarketing schützt Handel und Gastronomie

Innerstädtische Baustellen und damit einhergehende Umsatzrückgänge stellen eine Existenzbedrohung für Unternehmen vor Ort dar. Ein gut organisiertes Baustellenmanagement und -marketing, mit Einbindung der direkt sowie indirekt betroffenen Akteure, eröffnet bereits in der Vorplanung die Möglichkeit, einen Grundstein zu legen, Beeinträchtigungen, die von der Baustelle für die Gewerbetreibenden ausgehen, abzuschwächen.

Kooperation zwischen den Beteiligten und Betroffenen

Ein auf Erfolg angelegtes Baustellenmanagement ist auf eine Kooperation zwischen den beteiligten und betroffenen Akteuren angewiesen. Es empfiehlt sich, erste Treffen bereits vor Beginn der Baumaßnahme einzuberufen, um gemeinsam ein individuelles Marketingkonzept für den Standort zu erarbeiten. Im Wesentlichen muss ein gut aufgebautes Baustellenmarketing zwei Aspekte bedienen: Zum einen können Einbußen für Gewerbetreibende und die daraus resultierenden Folgen besser abgefedert werden. Zum anderen geht es darum, dass eine hohe mediale Aufmerksamkeit generiert wird und sich die Baustelle als besonderes Ereignis in den Köpfen der Gewerbetreibenden und Kunden verankert. Unternehmen, die sich in den Prozess des Baustellenmarketings aktiv einbringen, können die Chance nutzen, Fehlentwicklungen frühzeitig entgegenzuwirken. Ferner bietet die gemeinsame Beteiligung der örtlichen Geschäftsinhaber an einzelnen Projekten eine Möglichkeit zur langfristigen Stärkung der Zusammenarbeit und der Erzeugung eines Gemeinschaftsgefühls.

Die IHK-Broschüre Baustellenmarketing aus der Reihe "Stimmungsbarometer Mainfranken" zeigt Ergebnisse einer 2016 durchgeführten Befragung auf und liefert Kommunen eine praktische Checkliste, um das Bauvorhaben wirtschaftsverträglich zu organisieren.

Ansprechpartner

Bauleitplanung

Simon Suffa

Diplom-Geograph
Verkehrsreferent
Büroleiter Geschäftsstelle
Schweinfurt

Tätigkeitsbereiche
  • Existenzgründung, Finanzierung und Unternehmensförderung
  • Standortentwicklung, Raumordnungspolitik und Regionalentwicklung
  • Verkehrsfragen, Stadtmarketing, Handel, Mittelstandsfragen, Stadt- und Landkreis Schweinfurt
Kontakt
Kontaktformular vCard09721 7848-611
Tätigkeitsbereiche
  • Existenzgründung, Finanzierung und Unternehmensförderung
  • Standortentwicklung, Raumordnungspolitik und Regionalentwicklung
  • Verkehrsfragen, Stadtmarketing, Handel, Mittelstandsfragen, Stadt- und Landkreis Schweinfurt
Vanessa Vieth

B.Sc. Geographie
Referentin Standortentwicklung
Würzburg

Tätigkeitsbereiche
  • Regionalplanung
  • Flächenentwicklung
  • Bauleitplanung
Kontakt
Kontaktformular vCard0931 4194-294
Tätigkeitsbereiche
  • Regionalplanung
  • Flächenentwicklung
  • Bauleitplanung