© slackscholar / Getty Images/iStockphoto

ASEAN im Fokus

Singapur

Der Stadtstaat Singapur ist seit einigen Jahren in aller Munde. Dazu tragen auch die allgegenwärtigen Bilder des längsten und höchsten Infinity Pools der Welt auf dem Dach des Hotels Marina Bay Sands bei.

„Singapur ist eine internationale Metropole, eine hochentwickelte, schnelle und dynamische Stadt, die sich regelmäßig neu erfindet,“ so Herr Tim Philippi von der Deutsch-Singapurischen Industrie- und Handelskammer.

Die Wirtschaft Singapurs hat sich 2018 deutlich besser geschlagen, als Experten erwartet hatten. Zwar ist das BIP-Wachstum mit 3,2 Prozent niedriger als im Vorjahr ausgefallen, erwartet wurden allerdings nur 2,9 Prozent. Für das laufende Jahr 2019 prognostiziert der Internationale Währungsfonds (IWF) ein Wachstum von 2,3 Prozent, 2020 sollen es 2,4 Prozent sein. Im 1. Quartal 2019 konnte das BIP im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,3 Prozent zulegen.

Grund für die etwas nachlassende Leistung sind die Unsicherheiten auf den Weltmärkten durch Handelskonflikte und aufkommende protektionistische Tendenzen. Singapur als sehr offene Volkswirtschaft ist stark vom Außenhandel abhängig. Gerade dort sieht der IWF 2019 jedoch ein Ende des hohen Wachstums. Sowohl die Ein- als auch die Ausfuhren sollen dann nur noch um weniger als 5 Prozent zulegen.

Hauptwachstumsträger waren 2018 der Dienstleistungssektor und der private Konsum. Daran wird sich auch 2019 nichts ändern. Die verarbeitende Industrie konnte 2018 zwar auch zulegen, aber weniger stark als die Dienstleistungen, weshalb ihr Anteil am BIP insgesamt zurückging.

Der private Konsum ist eine der tragenden Säulen der singapurischen Wirtschaft. Dies wird auch 2019 so bleiben. 2018 lag der Zuwachs bei 2,6 Prozent. 2019 werden sogar plus 3,5 Prozent erwartet.

Dynamischer Außenhandel

Der singapurische Außenhandel entwickelte sich 2018 sehr dynamisch. Sowohl die Ein- als auch die Ausfuhren konnten zweistellige Wachstumsraten vermelden. Für das laufende Jahr 2019 ist der IWF allerdings sehr skeptisch. Er erwartet einen Importanstieg von "nur noch" 4,2 Prozent. Die Ausfuhren sollen um weniger als 5 Prozent zulegen.

Neben den Warenströmen gewinnt der Außenhandel mit Dienstleistungen in Singapur immer mehr an Bedeutung. Im Jahr 2018 beliefen sich die Serviceausfuhren auf knapp 184 Milliarden US$ (plus 8,5 Prozent). Die Einfuhren lagen bei rund 187 Milliarden US$ (plus 8,4 Prozent).

Freihandelsabkommen

Das erste Freihandelsabkommen zwischen der EU und einem ASEAN-Staat ist unterzeichnet. Nach Inkrafttreten des EUSFTA werden sofort sämtliche noch bestehenden Einfuhrzölle Singapurs auf EU-Produkte (unter anderem alkoholische Erzeugnisse) wegfallen. Die EU wird im Gegenzug sämtliche Abgaben auf 84 Prozent der singapurischen Importe streichen. Beide Seiten erhoffen sich durch das Abkommen eine Ausweitung des bilateralen Handels um bis zu 10 Prozent innerhalb der ersten fünf Jahre nach Inkrafttreten.

Chancen für Unternehmen

Singapur ist für deutsche Unternehmen ein interessanter Markt. Die Zahl der dauerhaft in Singapur lebenden Deutschen ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Bayern lieferte im Jahr 2018 Waren im Wert von1.304 Millionen Euro nach Singapur,  und importierte aus Singapur Waren im Wert von 508 Millionen Euro.

113 Unternehmen aus dem IHK-Bezirk Mainfranken haben aktuell geschäftliche Beziehungen mit Singapur. Rund 83 mainfränkische Firmen exportieren nach China und 9 unterhalten dort sogar eine eigene Niederlassung.  

 

Weitere Informationen erteilt die Deutsch-Singapurische Industrie- und Handelskammer und das German Centre for Industry and Trade

Singapur

Haftungsklausel

Die Informationen, die diese Merkblätter enthalten, sind mit größter Sorgfalt zusammengestellt worden. Eine Gewähr für die Richtigkeit können wir nicht übernehmen.

Ansprechpartner

Kurt Treumann

Betriebswirt (VWA)

Bereichsleiter International

Würzburg

Telefon: 0931 4194-353

E-Mail: kurt.treumann@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular

Dominik Klein

B.A. Internationale Betriebswirtschaft

Referent International

Würzburg

Telefon: 0931 4194-309

E-Mail: dominik.klein@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular

Silvia Engels-Fasel

Assessorin

Referentin International

Würzburg

Telefon: 0931 4194-247

E-Mail: silvia.engels-fasel@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular

Sonja Scheuermann

M. A. Political Science, LL.M. Eur.

Referentin International

Würzburg

Telefon: 0931 4194-325

E-Mail: sonja.scheuermann@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular