01.04.2020 - 11:19 Uhr

#arbeitenundhelfen

Vermittlung von Arbeiten in systemrelevanten Betrieben

In diesen Krisenzeiten benötigen systemrelevante Betriebe vermehrt Arbeitskräfte. Vermittlung erfolgt nun auch durch Aktion des Arbeitsamtes.

Während krisenbedingt in vielen anderen Betrieben Kurzarbeit ein Thema ist, stehen viele sogenannte systemrelevante Betriebe vor dem Problem, dass sie einen erhöhten Bedarf an Arbeitskräften haben. Zur Vermittlung von Arbeitskräften hat nun - neben der Aktion #daslandhilft des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschsft auch das Arbeitsamt ein Vermittlungsportal freigeschaltet. Unter #arbeitenundhelfen sollen Arbeitnehmer (in Kurzarbeit) und Arbeitgeber ihre Angebote und Gesuche matchen.

Hilfswillige finden die entsprechenden Jobs mit dem Suchwort #arbeitenundhelfen versehen auf der Jobbörse.
 
Für Hilfswillige (Kurzarbeiter / Studenten / sonstige Hilfswillige) bedeutet dies:
Jeder kann sich bei der Arbeitsargentur melden und erhält dort weitere Informationen.

Achtung: Bei Aufnahme einer Nebenbeschäftigung in einem systemrelevanten Bereichbleibt das Nebeneinkommen in der Zeit vom 01.04.2020 bis 31.10.2020 anrechnungsfrei, soweit das Entgelt aus dem Nebeneinkommen mit dem verbliebenen Ist-Entgelt das Soll-Entgelt nicht übersteigt. Weitere Informationen für Arbeitnehmer finden sich auf Seiten der Arbeitsargentur
 
Für Arbeitgeber bedeutet dies:
Arbeitgeber können sich mit ihren Stellenangeboten an die Argentur für Arbeit wenden. Für eine schnellstmögliche Stellenveröffentlichung und Besetzung können Arbeitgeber dabei durch Folgendes unterstützen:
 
-       Aussagefähige Beschreibung des Betriebs und der Tätigkeit
-       Flexibilität bei Arbeitszeit und -modellen (soweit möglich)
-       Unkomplizierte Kontaktmöglichkeit und Bewerbungsverfahren (telefonisch, evtl. noch per Mail)
-       Zeitnahe Rückmeldung über besetzte Stellen

Für weitere Fragen können sich Arbeitgeber direkt an ihre Ansprechpartnerin/ ihren Ansprechpartner im Arbeitgeber-Service wenden (falls bekannt). Alternativ ist auch eine Kontaktaufnahme über die Arbeitgeber-Hotline 0800 5555 20 möglich.