Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel

Allianz "Fachkräfte für Mainfranken"

Um die Region Mainfranken langfristig im Wettbewerb um Fachkräfte, Wachstumspotenzial und Innovationsfähigkeit voran zu bringen, bedarf es der Kraft und gemeinsamer Ideen aller Akteure. Auch im Hinblick auf die geographische Lage Mainfrankes – zwischen den Regionen Frankfurt und Nürnberg – ist ein strukturiertes, gemeinsames Vorgehen zur Gewinnung und Bindung von Fachkräften unerlässlich. Eine Allianz zur Sicherung der Fachkräfte in Mainfranken garantiert daher eine vernetzte, abgestimmte Vorgehensweise zur Erreichung der Zielvereinbarungen. Alle Allianzpartner setzen sich für das übergeordnete Ziel, der Sicherung von Fachkräften in Mainfranken ein.

Handlungsfelder

Während das Potenzial der bereits vorhandenen Fachkräfte noch weiter ausgeschöpft werden muss, müssen die Bemühungen um die potenziellen Fachkräfte - dazu zählen Frauen, Ältere, Ungelernte, Arbeitslose, Migranten, Menschen mit Behinderung und benachteiligte Jugendliche -  immens verstärkt werden. Daraus ergeben sich zehn Handlungsfelder:

 

  • Ausbildung verstärken
  • In Weiterbildung investieren
  • Erhöhung der Erwerbstätigkeit von Frauen
  • Beschäftigung älterer Personen steigern
  • Förderung von benachteiligten Jugendlichen
  • Arbeitslose und Ungelernte durch Qualifizierungsangebote in Beschäftigung bringen
  • Gezielte Zuwanderung von in- und ausländischen Fachkräften
  • Eingliederung und Förderung von Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Identifizierung von Mangelberufen bei gleichzeitiger Steigerung der Wertigkeit der Berufsgruppen

Hier können Sie sich das Gründungspapier der Allianz herunterladen: