Standortpolitik

Regionalentwicklung Mainfranken

Städte und kleinere Mittelzentren bilden künftig für die älter werdende Bevölkerung zentrale Lebens- und Versorgungsräume, die Innenstädte einen bedeutenden Kommunikations- und Handelsplatz. Attraktive Gewerbeflächen und Wohngebiete sind Anziehungspunkte für Unternehmen und Fachkräfte und müssen gefördert werden. 

© Tuned_In / Getty Images/iStockphoto

Mainfranken

Wissenschaftliche Entwicklungsvielfalt und unternehmerische Kompetenz.

Projekte und Aktionen

Umfragen und Stellungnahmen der IHK zum Thema Infrastruktur und Gewerbeansiedlung.

Information

Hier finden Sie weitere Infos über Studien und Positionen zu aktuellen Themen.

Aktuelle Artikel

 

Lokale Wirtschaft plädiert für Stadtratsbegehren  ǀ  20.06.2017

Würzburg – Die Planung des Kardinal-Faulhaber-Platzes sollte als grüner Platz mit maßvoller Teilbebauung und Tiefgarage erfolgen. Das fordern der IHK-Bezirksausschuss Würzburg, der Handelsverband...Weiterlesen


 

Neues Bundesraumordnungsgesetz verkündet  ǀ  09.06.2017

Die Neuregelungen im Bundesraumordnungsgesetz wurden am 29.05.2017 im Bundesgesetzblatt verkündet. Sie treten am 29.11.2017 in Kraft.Weiterlesen


 

Neues Baugesetzbuch und Baunutzungsverordnung verkündet  ǀ  07.06.2017

Die baurechtlichen Neuregelungen für digitale Bauleitplanverfahren, Urbane Gebiete und Ferienwohnungen sind durch die Verkündung im Bundesgesetzblatt am 12.05.2017 in Kraft getreten. Weiterlesen


 

DIHK setzt sich für Gutscheinsysteme ein  ǀ  06.06.2017

Bereits im Dezember 2016 legte das Bundesfinanzministerium einen Referentenentwurf zur Zahlungsdienste-Richtlinie II (PSD II) vor, der in der damaligen Fassung eine Gefährdung von regionalen...Weiterlesen


 

Die Konjunktur ist stark, doch es fehlen Fachkräfte  ǀ  23.05.2017

Berlin - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hebt auf Grundlage der aktuellen DIHK-Konjunkturumfrage vom Frühsommer 2017 seine Wachstumsprognose für das Jahr 2017 um 0,2 Punkte auf...Weiterlesen


Treffer 1 bis 5 von 276