Ansprechpartner

Radu Ferendino
Pressesprecher
Tel. 0931 4194-319
E-Mail senden


Gabriele Hain
Assistentin
Kommunikation
Tel. 0931 4194-326
E-Mail senden


Mareen Capristo
Referentin
Kommunikation
Tel. 0931 4194-248
E-Mail senden

IHK-TV Juni 2017

In der Juni-Ausgabe sehen Sie unter anderem folgende Themen:

  • IHK-TV zu Gast bei Existenzgründerin Susanne Waldmann: Sie hat den „unverpackt Würzburg“-Laden gegründet. Das Konzept: Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs, wie Shampoo oder Spülmittel, lose zu verkaufen. Der Kunde bringt die Verpackung selbst mit.
  • Ehrung: Auszeichnungen für Prüfer und Ausbilder der IHK Würzburg-Schweinfurt. IHK-Präsident Otto Kirchner bezeichnete sie als das Rückgrat des beruflichen Bildungssystems. 21 Prüfer erhielten für 20-jähriges Engagement die IHK- Ehrennadel in Gold. Das Bayerische Wirtschaftsministerium ehrte vier Ausbilder für ihren langjährigen Einsatz in der Beruflichen Bildung.
  • Konjunkturanalyse: Mainfrankens Wirtschaft im Allzeithoch, das zeigt die aktuelle Konjunkturanalyse der IHK Würzburg-Schweinfurt. 96 Prozent der befragten Unternehmen beurteilen die aktuelle Geschäftslage als gut oder befriedigend.

IHK-TV: Das Wirtschaftsfernsehen Ihrer IHK

Jeden Monat erscheint das IHK-Wirtschaftsfernsehen mit Informationen direkt aus der Region. In unserem Archiv können Sie sich die vergangenen Ausgaben noch einmal im Internet anschauen
  • IHK-TV Mai 2017

    In der Mai-Ausgabe sehen Sie unter anderem folgende Themen:

    • Die IHK zu Besuch bei der Firma Speedpart aus Hasloch: Das Unternehmen war 1994 eines der ersten in Deutschland, das den 3D Druck angeboten hat. Heute stellt Speedpart mit 50 Mitarbeitern an zwei Standorten rund 2.000 Teile im Monat her.
    • Stadt der Zukunft: In den nächsten 30 Jahren werden sich unsere Städte entscheidend verändern. Wie die Stadt von morgen aussehen kann, erforscht Steffen Braun vom Fraunhofer Institut. Mögliche Szenarien zeigte er bei einer Veranstaltung der IHK Würzburg-Schweinfurt.
    • Start-Ups und Spitzensport: Was Start-Ups und Jungunternehmer vom Spitzensport lernen können, war Thema einer gemeinsamen Veranstaltung der IHK und der Wirtschaftsjunioren. Zu Gast waren die Geschäftsführer großer Würzburger Sportvereine.
    • Industrietechniker additive Fertigung: Die IHK Würzburg-Schweinfurt und das Kunststoffzentrum SKZ in Würzburg entwickeln einen neuen Lehrgang: den Industrietechniker additive Fertigung - eine echte Fachkraft des 3D-Drucks!  
  • IHK-TV April 2017

    In der April-Sendung sehen Sie unter anderem folgende Themen:

    • IHK zu Besuch bei Druckhaus Weppert in Schweinfurt: seit der Gründung im Jahr 1839 hat die Branche revolutionäre Veränderungen erlebt. Industrie 4.0, Digitalisierung, Fachkräftesicherung – das sind nur einige Themen, mit denen sich die Branche derzeit auseinandersetzt. Im Interview: Norbert Hettrich, Inhaber und Geschäftsführer.  
    • Ausbildungsberuf: Medientechnologen gibt es in den Bereichen Druck und Druckverarbeitung. Sie sind aus den Berufsbilder Drucker und Buchbinder hervorgegangen. Die technischen Anforderungen an diese Berufe sind in den vergangenen Jahren enorm angestiegen. Die duale Berufsausbildung dauert drei Jahre. Danach stehen Weiterbildungsmöglichkeiten offen.  
    • Meisterpreise: Mehr als 2.300 Prüflinge haben im vergangenen Jahr eine Fortbildung bei der IHK-Würzburg Schweinfurt abgeschlossen. Die besten 124 Absolventen erhielten im Rahmen einer Feierstunde ihre Meisterpreisurkunden der Bayerischen Staatsregierung.  
  • IHK-TV März 2017

    In der März-Ausgabe sehen Sie unter anderem folgende Themen:

    • IHK TV zu Besuch bei der ipt papertubes GmbH, die 2010 gegründet wurde. 2014 wurden der Firmenneubau in Schondra bezogen. Das Unternehmen fertigt Papierhülsen und Papp-Rollen in allen Größen.
    • Einstieg in die Digitalisierung: In der IHK in Würzburg fand ein Kurztraining zum Einstieg in die Digitalisierung für Inhaber, Geschäftsführende und Führungskräfte statt. Themen waren zum Beispiel mögliche neue Geschäftsmodelle und veränderte Kommunikationsabläufe.
    • Manager Digitalisierung: Um die Entscheidungen im Bereich der Digitalisierung zielsicher zu treffen, bietet die IHK Würzburg-Schweinfurt einen neuen Zertifikatslehrgang an: den Manager Digitalisierung (IHK). Dieser startet im März 2017.
  • IHK-TV Februar 2017

    In der Februar-Ausgabe sehen Sie unter anderem folgende Themen:

    • Zukunftsforum Arbeitswelt 4.0: Der digitale Wandel bietet viele Chancen, hat aber auch spürbare Auswirkungen auf unsere Art zu arbeiten. Die digitalen Möglichkeiten sorgen dafür, dass neue Produkte, Dienstleistungen und Arbeitsprozesse entstehen und sich die Arbeitswelt massiv verändert. Rund 130 Teilnehmer beschäftigten sich in der IHK-Geschäftsstelle Schweinfurt mit der Zukunft des Arbeits- und Wirtschaftslebens.
    • Spendenübergabe: Einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro haben die Auszubildenden der IHK Würzburg-Schweinfurt zusammen mit IHK Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Ralf Jahn an die Werkstatt für behinderte Menschen der Lebenshilfe Schweinfurt in Augsfeld übergeben.  
    • Geprüfter Küchenmeister (IHK): Die Qualifikation Küchenmeister führt die IHK Würzburg-Schweinfurt bereits seit 50 Jahren durch. Der Küchenmeister zeichnet sich durch hohe Fachkompetenz, organisatorische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse und kommunikative Kompetenz aus.  
  • IHK-TV Januar 2017

    In der Januar-Ausgabe sehen Sie unter anderem folgende Themen:

    • Industrie 4.0: IHK-TV ist zu Besuch der Trips GmbH in Grafenrheinfeld. Der Spezialist für Automatisierungstechnik hat in einer strategischen Partnerschaft mit Itizzimo aus Würzburg eine Möglichkeit entwickelt, den Bedienungs- und Wartungsaufwand von Anlagen zu reduzieren. 
    • Rechtliches rund um die Robotik: Prof. Dr. Erich Hilgendorf beschäftigt sich mit rechtlichen und ethischen Fragen rund um die fortschreitende Digitalisierung. Denn nicht nur in den großen Industrie-Anlagen sind Roboter auf dem Vormarsch, auch zum Beispiel in PKWs und im häuslichen Bereich.
    • IT-Sicherheitsforum: Mit Hilfe der Digitalisierung können Unternehmen Arbeitsabläufe optimieren und Kosten sparen. Gleichzeitig wächst durch die lückenlose Vernetzung die Gefahr, Opfer von Cyberkriminalität zu werden. Informationen dazu gab es auf dem IT-Sicherheitsforum 2016, einer Kooperationsveranstaltung der IHK Würzburg-Schweinfurt und der i-Welt AG.