Presse

zurück zur Übersicht
16.04.2018 - 13:16 Uhr

IHK-Jubiläumsveranstaltung

Wie arbeiten Wirtschaft und Wissenschaft zusammen?

Würzburg – Die zweite Jubiläumsveranstaltung im 175. Jahr der IHK Würzburg-Schweinfurt findet am 26. April 2018 von 10:30 bis 17:00 Uhr im Gebäude 14 (ehemalige Bibliothek) auf dem Landesgartenschaugelände am Hubland in Würzburg statt. Interessierte Unternehmensvertreter sind herzlich eingeladen.

Kooperationen zwischen wissenschaftlichen Institutionen und Wirtschaftsunternehmen sichern die Innovationsleistung und steigern damit die Wettbewerbsfähigkeit der mainfränkischen Unternehmen. Wie Unternehmen mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen zusammenarbeiten können, beantwortet die IHK in einer ihrer Veranstaltungen anlässlich des 175-jährigen IHK-Jubiläums. Eine Möglichkeit der Kooperation ist beispielsweise die finanzielle Unterstützung von Hochschuleinrichtungen.  

Bei der im Rahmen der Veranstaltung stattfindenden Verleihung der diesjährigen Förderpreise der mainfränkischen Wirtschaft präsentieren die Preisträger ihre Forschungsprojekte und geben einen Ausblick auf die Verwertung der Ergebnisse. Die Key-Note hält Professor Dr. Peter Gutzmer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vorstand Technologie der Schaeffler AG, zum Thema: „Hochschulkooperationen für die Mobilität von morgen“.  

Wie Unternehmen und die FHWS Partner werden können, zeigen Professor Dr. Robert Grebner, Präsident der Hochschule für angewandte Wissenschaften, Dr. Hubert Büchs, Geschäftsführer Jopp Holding, und Reza Etemadian, Vorstandsvorsitzender der Itizzimo AG.  

Auch außeruniversitäre Forschungseinrichtungen wie das Süddeutsche Kunststoffzentrum entwickeln gemeinsam mit Unternehmen Ideen zu Produkten. Christian Staudigel, Projektleiter am SKZ, präsentiert dies am Beispiel der Additiven Fertigung.  

Dr. Nils Gageik, Geschäftsführer der Emqopter GmbH, hat bereits den Universitäts-Förderpreis der mainfränkischen Wirtschaft gewonnen und wird einen Einblick in die Entwicklung seiner Geschäftsidee bis zum heutigen Stand geben.  

Im Anschluss haben die Teilnehmer Gelegenheit, das Zukunftsprojekt LAB 13 der Würzburger Hochschulen zu besichtigen oder einen Spaziergang auf dem Landesgartenschaugelände zu genießen.  

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch zwingend erforderlich unter www.ihk175.de

Kontakt:
Stefanie Roth,
Tel. 0931/4194-362,
stefanie.roth@ wuerzburg.ihk.de