15.02.2017 - 15:33 Uhr

Gründer stellen sich vor

Win-win mit betrieblicher Krankenversicherung

Text: Dr. Bernhard Rauh / Foto: M. Pietschmann, istock/Dash-med

Marco Scherbaum bietet als unabhängiger Unternehmensberater individuelle Gesundheitskonzepte im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung für Unternehmen an.

Der demografische Faktor verschärft den vorhandenen Arbeitskräftemangel. Deshalb suchen Unternehmer Strategien, um eigene Mitarbeiter zu halten und gleichzeitig qualifizierte Bewerber auf sich aufmerksam zu machen. Für diese Herausforderung bedarf es Lösungen. Marco Scherbaum gründete im April 2016 seine Beraterfirma und gibt Arbeitgebern moderne Werkzeuge der Personalpolitik zur Erhaltung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit an die Hand. „Wer eine betriebliche Krankenversicherung (bKV) in seiner Firma einführt, stärkt seine Arbeitgebermarke. Gleichzeitig profitieren Belegschaft wie auch der Arbeitgeber vom verbesserten Gesundheitsschutz als nachhaltige Benefitleistung vom Chef“, erklärt Scherbaum. Der Gründer nutzt dabei seine über 25-jährige Berufserfahrung sowie das Know-how aus seinen ehemaligen Funktionen als leitender Angestellter in der Versicherungsbranche.  

Alleinstellungsmerkmal bKV   

Interessant ist, dass der Arbeitgeber für seine Mitarbeiter eine medizinische Versorgung auf Privatpatientenniveau ohne die sonst übliche Gesundheitsprüfung bieten kann. Die Leistungskürzungen der gesetzlichen Krankenkassen haben nach Ansicht von Scherbaum den Bedarf nach einer privaten Absicherung massiv erhöht. Doch oftmals könnten sich Beschäftigte und Familienangehörige die zusätzliche Absicherung finanziell nicht leisten oder sie hätten aufgrund von Vorerkrankungen nicht mehr die Möglichkeit, eine private Versorgung zu erhalten. „Im Rahmen einer arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Krankenversicherung ist das aber dennoch möglich. Dieses Angebot fördert, motiviert und sorgt für gesündere Mitarbeiter. Damit verbunden sinken die Ausfallzeiten – die Produktivität steigt“, unterstreicht der Unternehmensgründer die Win-win-Situation für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Das Leistungsspektrum seiner Konzepte verbessere im Krankheitsfall die bestehende medizinische Versorgung der Mitarbeiter und ermögliche auch wichtige Vorsorgeuntersuchungen, die über die gesetzliche Absicherung hinausgehen.  

Marketing   

Auch im Marketing greift Marco Scherbaum auf seine langjährigen Erfahrungen und damit verbundene Vernetzung auf dem Gebiet der privaten und betrieblichen Gesundheitsförderung zurück. Seine Zielgruppe akquiriert der Geschäftsinhaber in erster Linie über Empfehlungen. Des Weiteren positioniert er sich und seine Dienstleistungen über Vorträge und Workshops auf Kongressen: „Bereits nach einem kostenfreien Beratungstermin erhalten Firmen eine genau auf sie zugeschnittene Analyse mit ökonomischer Betrachtung. Das heißt, ich zeige auf, wie sich eine Investition in die Gesundheit der Mitarbeiter in der Regel binnen kurzer Zeit selbst finanziert.“  

Steckbrief

DAS UNTERNEHMEN  
Health for all – Gesundheitskonzepte für alle Ringparkcenter, Schürerstraße 5 97080 Würzburg
Tel.: 0931 991186-19 E-Mail: info@health-for-all.de www.health-for-all.de  

DIE PERSON  
Marco Scherbaum, Inhaber   

DIE IDEE  
Gesunde Mitarbeiter – gesundes Unternehmen  

GRÖSSTE HERAUSFORDERUNG  
Sensibilisierung auf Entscheider-Ebene – Das Gesundheitskonzept ist noch nicht allen Personalverantwortlichen bewusst.  PLÄNE  Möglichst viele Arbeitgeber zu motivieren, in die Gesundheit der Mitarbeiter zu investieren und so die Mitarbeitergesundheit in den Betrieben zu verbessern.

 

Hier können Sie sich den Artikel downloaden.